Gaming-Industrie in Österreich

Das geschätzte Marktvolumen der Gamingindustrie in Österreich sind ca. 300 Mio. Jahresumsatz. Ein großer Teil davon fällt auf die Novomatic, die ist nämlich größter Spieleanbieter Österreichs. Daneben gibt es aber noch unzählige kleine, mittlere und auch einige große Studios die sich mit der Entwicklung von Spielen beschäftigen. Von den bloßen Verkäufen leben können die Wenigsten. Ohne Förderungen wie z.B. von departure geht meistens nichts. Das kleine Studio brokenrul.es aus Wien hat von „And yet it moves“ sogar 700.000 Stück verkauft. Durch die geringen Spannen bei z.B. Humble Bundle bliebt dabei meistens aber nicht viel für die Entwickler über. Trotzdem ist die Computerspielbranche eine der wenigen wachsenden Branchen derzeit.

 

ZIB Magazin: Computer Spiel Boom from Florian Matscheko on Vimeo.

Neben der Möglichkeit mit der Erstellung von Computerspielen Geld zu verdienen gibt es auch noch die Möglichkeit mit dem Computerspielen an sich Geld zu verdienen, professionelles Gaming also. Besonders verbreitet sind dabei World of Warcraft und Starcraft. In den Turnieren geht es um bis zu 500.000$ Preisgeld – also ein gutes Geschäft, wenn mans denn kann.

 

ZIB Magazin: Professionelles Gaming from Florian Matscheko on Vimeo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.